ÜBER DAS PROJEKT

Im Medienarchiv der Russlanddeutschen werden Foto-, Video- und Audiomaterialien zur Kultur und Geschichte der Russlanddeutschen sowie zu ihrem heutigen Leben gesammelt und aufbewahrt. Jede russlanddeutsche Familie besitzt solche wertvollen Dokumente, die dank dieses Medienarchivs erhalten und einer breiteren Öffentlichkeit präsentiert werden können.

Wenn Sie Ihre privaten Familienaufnahmen oder Dokumentationen wichtiger Ereignisse in ihrem Begegnungszentrum, Ihre Erinnerungen und Erlebnisse mit Ihren Freunden, Landsleuten und jüngeren Generationen teilen möchten, senden Sie uns Ihre Video-, Audio- und Fotoaufnahmen und wir katalogisieren und bewahren sie für Sie in unserem Medienarchiv auf.

Ihre Fragen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge können Sie gern an die Redaktion des Portals RusDeutsch richten: rusdeutsch@ivdk.ru.

NACHRICHTEN
RUSDEUTSCH.EU
  • 24.09.2021

    Filmwoche der Russlanddeutschen

    Die Autorin des Films „Leben?!“: „Es ist ein Tribut an meine Familie und mein Volk“

    Der zweiteilige Dokumentarfilm „Leben?!“ wurde 2020 von der regionalen Assoziation gesellschaftlicher Vereinigungen „Koordinierungsrat der Deutschen“ in Kemerowo gedreht. Die Filmemacher haben mehrere Interviews mit Zeitzeugen der Umsiedlung aus dem Wolgagebiet nach Sibirien und mit Trudarmisten aufgenommen. Wir sprachen mit der Autorin des Films, Sofja Simakowa, über die Entstehung der dokumentarischen Geschichte, die Filmhelden und warum eine unverfälschte Geschichte heute besonders wichtig ist.

  • 24.09.2021

    Deutsche Partner

    Bewerben Sie sich für das ifa-Hospitationsprogramm!

    Das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) lädt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Organisationen der deutschen Minderheiten zur Teilnahme am Hospitationsprogramm, das einen bis zu dreiwöchigen Aufenthalt bei einer Gastinstitution ermöglicht. Bewerbungen sind bis zum 30. September 2021 möglich.

  • 23.09.2021

    BiZ

    Sitzung der Leitungsorgane der Selbstorganisation der Russlanddeutschen

    Am 10. September fand im Deutsch-Russischen Haus in Moskau eine Arbeitssitzung der Leitungsorgane der Selbstorganisation der Russlanddeutschen im gemischten Online- und Offline-Format statt.

  • 23.09.2021

    Wissenswertes

    Russischer Cider mit deutschem Namen

    Vor einigen Jahren bemerkte Maxim Brecht in September, wie viele Äpfel in den Obstgärten lagen, die niemand haben wollte. So begannen seine Experimente mit Cider, aus denen sich seine eigene Kellerei und die Marke Maxim Brecht Russian Cider entwickelten.

  • 22.09.2021

    Filmwoche der Russlanddeutschen

    Regisseur des Films „Zeit“: „Die Geschichten der Menschen werden nicht als fremder Schmerz wahrgenommen“

    Einer der Filme der diesjährigen „Filmwoche der Russlanddeutschen“ ist der Dokumentarfilm „Zeit“, eine Geschichte über die Deportation, die Arbeitsarmee, die Sondersiedlungen und das heutige Leben der Deutschen im Altai. Am 28. August fand die Filmpremiere in Barnaul statt und wurde bereits von Tausenden russischen Einwohnern gesehen. Außerdem wurde er ins Deutsche übersetzt. Wir haben uns mit dem Regisseur Maxim Goldberg getroffen und sprachen über die Entstehung des Films, seelisch starke Charaktere, Erziehung der jungen Generation und die komplexe Dokumentalistik.

  • 22.09.2021

    Deutsche Partner

    Beauftragter Fabritius reist nach Nur-Sultan und Almaty

    Der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Prof. Dr. Bernd Fabritius, MdB leitete gemeinsam mit dem stellvertretenden Außenminister der Republik Kasachstan Herrn Yerlan Alimbayev in Nur-Sultan die 18. Sitzung der Kasachisch-Deutschen Regierungskommission für die Angelegenheiten der ethnischen Deutschen in der Republik Kasachstan, welche im Vorjahr pandemiebedingt entfallen musste.

  • 20.09.2021

    Deutsche Partner

    EUROPEADA 2022: Neuer Termin steht fest

    Die Fußballeuropameisterschaft der autochthonen, nationalen Minderheiten wird vom 25. Juni bis 3. Juli 2022 in Kärnten/Koroška, Österreich, stattfinden. Das teilte das EUROPEADA-Organisationskomitee im Rahmen des diesjährigen FUEN-Kongresses in Italien mit.

  • 20.09.2021

    JdR

    JdR-Regional-Digest: 1.–15. September 2021

    Alle zwei Wochen veröffentlicht der Jugendring der Russlanddeutschen eine Nachrichtensammlung über Veranstaltungen, Ereignisse und Projekte, an denen Jugendorganisationen und Jugendklubs der Russlanddeutschen aus verschiedenen Regionen Russlands teilgenommen haben.

  • 17.09.2021

    Eliteförderung/Avantgarde

    „Kreativeakademie für junge Russlanddeutsche“ erfolgreich beendet

    Am 12. September fand im Rahmen der Eröffnung der Kultursaison 2021/2022 im Deutsch-Russischen Haus in Moskau eine Leseinszenierung der Erzählung „Wermutstannenbaum“ von Olga Kolpakowa statt. Mit dieser Aufführung ging die Arbeit des jährlichen föderalen Projektes des Internationalen Verbandes der deutschen Kultur „Kreativakademie für junge Russlanddeutsche 2021“ zu Ende.

  • 17.09.2021

    80. Jahrestag der Deportation

    „Öffne die Verbannung“: ein Mediaprojekt über die Deportation nach Sibirien

    Zum 80. Jahrestag der Deportation der Wolgadeutschen nach Sibirien haben die Deutschen der Region Tomsk ein großes Medienprojekt „Öffne die Verbannung“ geschaffen. Die Präsentation des Projekts und das Treffen mit seinen Autoren finden am 17. September statt. An diesem Tag im Jahr 1941 traf eine Staffel mit Russlanddeutschen aus der Wolga-Region in Tomsk ein.

  • ANDERE PROJEKTE

    Ihre Frage